Die Sektion

Die Sektion Ostschweiz des Schweizerischen Blinden- und Sehbehindertenverbandes wurde 1925 gegründet und zählt heute über 250 Mitglieder. Als Selbsthilfeorganisation setzen wir uns für die Interessen blinder und sehbehinderter Menschen in den Kantonen St. Gallen, beiden Appenzell, Thurgau, Glarus und im Fürstentum Liechtenstein ein.

Aktivitäten

Folgende Möglichkeiten zur Freizeitgestaltung werden angeboten:

  • Ausflüge und Besichtigungen
  • Wanderungen
  • Zusammenkünfte

Integration

Ein zentrales Anliegen von uns ist nicht nur die Freizeitgestaltung und das gesellige Leben der Mitglieder, sondern auch deren gesellschaftliche Integration. Bei unseren Aktivitäten werden oft hilfreiche Tipps und Tricks vermittelt, die den Alltag von blinden und sehbehinderten Menschen erleichtern. 
Wir wirken gerne in Arbeitsgruppen der Blinden- und Sehbehindertenhilfe und kantonaler oder kommunaler Behörden mit. Wichtig ist zudem unsere Zusammenarbeit mit der obvita Sehberatung für Erwachsene, die grösstenteils in unserem Sektionsgebiet tätig ist und mit dem Bildungs- und Begegnungszentrum (BBZ) SBV St. Gallen, das eine breite Palette von Bildungs- und Freizeitkursen anbietet.

Ausserdem führen wir Informationsveranstaltungen in Schulen und Vereinen durch. Wir beteiligen uns auch regelmässig an der Durchführung des Tages des Weissen Stockes (TWS) am 15. Oktober.

Organisation

Alle diese Angebote werden durch Mitgliederbeiträge, Spenden und Legate finanziert. 
Der Vorstand der Sektion arbeitet  ehrenamtlich.

Die Mitglieder der Sektion Ostschweiz sind gleichzeitig Mitglieder des Verbandes SBV-FSA mit Sitz in Bern.
Der Jahresbeitrag der Sektion Ostschweiz beträgt zurzeit CHF 20.--.

Mitglied werden

Nicht-sehbehinderte Personen können Solidarmitglied der Sektion Ostschweiz werden und bezahlen CHF 35.-- im Jahr.
 

PostFinance Konto 85-507841-8 (IBAN CH 22 0900 0000 8550 7841 8)